+43-662-23457-8032 oder +49-221-732102

Aktuelle Veranstaltung

Versuchsanordnung Nr. 13020403

Dies ist eine Dokumentation einer Versuchsanordnung. Präoperativ wurde ein faustgroßer Tumor des Dickdarmes bei einem männl. Patienten mit ECT behandelt.

Aufgrund einer Tumorinfiltration in die Darmwand im Sinne einer Metastasierung mit unklarer Abgrenzung wurde das Areal mittels Flachelektroden mit ECT vorbehandelt. (Siehe die Abbildungen mit den Behandlungsprotokollen 1 – 4; vergrößern durch Anklicken.) Die Ansprechbarkeit des Tumorgewebes auf die ECT-Behandlung ist offensichtlich, da der Widerstand unter die 250 Ohm Marke ging. Die Kurve der Stromstärke verlief zwischen 40 – 60 mA.

  • Praeoperative Dickdarmtumorbehandlung
  • Praeoperative Dickdarmtumorbehandlung
  • Praeoperative Dickdarmtumorbehandlung
  • Praeoperative Dickdarmtumorbehandlung

Aufgrund der akuten Gefahr eines Darmverschlusses (Ileus) mußte ein chirurgischer Eingriff zur Tumorentfernung vorgenommen werden. Die Tumorentfernung wurde am 04.03.2013 vorgenommen und verlief völlig komplikationslos.

Bei Freilegung des Dickdarmbereiches zeigte sich ein gut sichtbarer, abgegrenzter Tumorherd mit infiltrativen Herden in die Darmschichten hinein. Der Tumor konnte problemlos in 30 Minuten entfernt werden. Das verdächtig infiltrierte Periphergewebe wurde in unserer Versuchseinrichtung mittels galvanischem Strom getestet und es zeigte sich laut Testprotokoll, dass es sich um entmalignisiertes Gewebe handelte (was bedeutet, dass die ECT-Behandlung vor der Operation die Krebszellen im Periphergewebe bereits abgetötet hatte).

03_04_11_720

Abbildung: Testprotokoll des Tumorpräparates nach der OP

Das Resektionspräparat zeigt eine Dickdarmwand mit Tumoröser Infiltration. Es wurden 2 Elektrodenpaare angelegt. Obwohl die Voreinstellung von Spannung und Strom auf Maximum 35 Volt und 75 mA eingestellt waren, wurden keine malignen Werte gemessen.

Selbst nachdem die Minus Elektroden versetzt wurden und der Elektrodenabstand zwischen plus und minus veringert wurde, hat sich wohl die Stromkurve kurzzeitig erhöht, um dann aber nach zirka 8 Minuten auf das alte Niveau abzufallen.

  • Das Tumorpräparat
  • Das Tumorpräparat
  • Das Tumorpräparat