+43-662-23457-8032 oder +49-221-732102

Aktuelle Veranstaltung

Ob ein bestimmter Tumor mit der ECT erfolgversprechend und sicher behandelt werden kann, muss unter Würdigung der gesamten körperlichen Situation, der Krankheitsgeschichte und eventuell vorhandener anderer Krankheiten eines Patienten jeweils individuell beurteilt werden.

 

Behandelbare Tumorarten

Folgende Tumorarten können u.a. mit der ECT erfolgreich behandelt werden:

  • Adenom
  • Adenofibrom
  • Adenokarzinom
  • Angiom
  • Basaliom
  • Basalzellkarzinom
  • Chondrosarkom
  • Chorionepithelkarzinom
  • Fibrom
  • Fibrosarkom
  • Haemangioendotheliom, maligne
  • Hämangiosarkom
  • Hepatoblastom
  • Insulinom
  • Klarzellkarzinom
  • Kollumkarzinom
  • Komedokarzinom
  • Leberzellkarzinom
  • Leiomyosarkom
  • Liposarkom
  • Lymphom maligne
  • Melanom
  • malignes Melanom
  • Metastase(n)
  • Mesotheliom
  • Morb. Bowen
  • Neuroblastom
  • Neurosarkom
  • Osteoblastom
  • Osteosarkom
  • Papillom
  • Plattenepithelkarzinom
  • Plasmozytom
  • Rhabdomyosarkom
  • Sarkom
  • Seminom
  • Spinaliom
  • Synovialsarkom
  • Teratom
  • Thymom
  • Uterusmyome
  • Wilms Tumor
  • Zylindrom
  • Zystadenokarzinom
  • Zyste
 

 

Lokalisationen

Tumoren an folgenden Orten können in der Regel gut mit der ECT behandelt werden:

  • Hals
  • Schulter
  • Arm
  • Thorax
  • Becken
  • Bein
  • Auge
  • Hals
  • Larynx
  • Pharynx
  • Nacken
  • Nasenrücken
  • Nasenflügel
  • Mund
  • Oberlippe
  • Unterlippe
  • Zunge
  • Oberkiefer
  • Unterkiefer
  • Ohr rechts
  • Ohr links
  • Schädeldach
  • Schläfe rechts
  • Schläfe links
  • Stirn
  • Wange
  • Kinn
  • Arme
  • Axilla
  • Oberarm
  • Ellenbogen
  • Unterarm
  • Hand
  • Finger
  • Bronchien
  • Lunge
  • Ösophagus
  • Sternum
  • Brust
  • Mamma rechts
  • Mamma links
  • Rücken
  • Abdomen
  • Anus
  • Colon abführend
  • Colon aufsteigend
  • Colon quer
  • Galle
  • Gesäß
  • Schilddrüse
  • Speiseröhre
  • Hoden
  • Ileum
  • Leber
  • Leiste
  • Magen
  • Ovarien
  • Pankreas
  • Rektum
  • Penis
  • Prostata
  • Scheide
  • Schamlippen
  • Vulva
  • Schilddrüse
  • Speiseröhre
  • Uterus
  • Oberschenkel
  • Knie
  • Unterschenkel
  • Wade
  • Fuß
  • Zehen
  • Ferse
 

 

Ausschlusskriterien

Die ECT-Therapie ist nicht oder nur bedingt anwendbar bei:

  • Trägern von Herzschrittmachern
  • Trägern von Metallimplantaten (wenn diese in der Nähe des Behandlungsareals liegen)
  • Thrombosen
  • Arteriellen Verschlusskrankheiten
  • Krampfadern im Behandlungsareal
  • Schwangerschaft
  • Akuten Infektionen
  • psychischen Erkrankungen
  • Suchterkrankungen (Alkohol etc.)
  • Tumoren und Metastasen an kritischen Körperarealen