+43-662-23457-8032 oder +49-221-732102

Dass eine Zucker-reiche Ernährung nicht gesund ist, ist inzwischen allgemein bekannt. Eine neue Studie des MD Anderson Krebszentrums an der Universität von Texas zeigt jetzt aber, dass Zucker u.a. das Brustkrebs-Risiko deutlich erhöht.

In den durchgeführten Tierversuchen, bei denen jeweils eine Gruppe keinen Zucker bekam und die andere Gruppe zuckerhaltig ernährt wurde, hatten die Zucker-Esser z.B. insgesamt fast doppelt so viele Brustkrebs-Fälle im Vergleich zu den Nicht-Zucker-Essern.
Wie die Forscher heraus fanden, erhöht Zucker das Vorhandensein und die Intensität von Entzündungen offensichtlich deutlich, was wiederum die Entwicklung von Krebs fördert.

In der Naturheilkunde ist zudem seit langem bekannt, dass Zucker bei der Verstoffwechselung im Körper stark säurebildend ist und ein saures Milieu die Bildung von Krebs deutlich begünstigt.

Quellen: Pressemeldung und Artikel in Cancer Research